Wie kann die SPÖ-Linz nur

Die Linzer SPÖ protestiert gegen ein neues Massen(!)-Asylquartier in Österreich… etwas, wogegen übrigens jede Partei sowie jeder Experte unisono ist, nicht, weil alle Nazis sind, sondern weil es für die Asylanten zu unzumutbaren Zuständen kommt und sich, völlig klarerweise, dann auch die Stimmung aufheizt und es dann zu Konflikten untereinander und mit der umgebenden Bevölkerung kommt. (Gerade heute die Meldung über die katastrophalen Zustände in Traiskirchen)
Deshalb fordern ja auch viele eine Aufteilung auf viele, verstreute, kleine Quartiere, damit sich die Situation entspannt und die Integration in die ansässige Bevölkerung, wie schon oft gezeigt, wesentlich besser funktioniert.

Aber natürlich wird wieder berichtet mit “SPÖ Linz macht Stimmung gegen Asylanten” (wo?!?), “SPÖ fischt am rechten Rand” (wie gesagt, vertreten alle Parteien) usw., während hier auf FB wieder laut geschrieen wird “ihr widert mich an!” und “Wollt ihr die FPÖ rechts außen überholen?!” und natürlich “Nazis”, klarerweise…

Diese Gebärdung sind nicht nur lächerlich, sondern, wie in meinem letzten Blog erklärt, auch gefährlich.
Denn kaum versucht die SPÖ der Bevölkerung zu zeigen, dass eben NICHT die FPÖ die einzige Partei ist, die über das Asylthema nachdenkt und damit gewisse Sorgen und Ressentiments der Wähler ernst nimmt, wird sie medial und öffentlich abgestraft und abgewatscht. Und das, obwohl sie eine völlig normale, angemessene Forderung stellt, die sogar am allermeisten im Sinne der Flüchtlinge ist. Die werden sich zwei Mal überlegen, ob sie das Thema nochmal anschneiden – zack, wieder bestätigt sich der Eindruck, die FPÖ sei die Partei mit der meisten Asylkompetenz.

Zu dem Punkt: “Wie kann die SPÖ nur am rechten Rand nach Wählern fischen?! Erbärmlich, grauslich, widerlich!”
Himmelherrschaftszeiten, wo denn sonst?!? Die SPÖ verliert massiv Stimmen an die FPÖ, und zwar nicht weil alle Nazis abwandern, sondern weil viele Leute das Gefühl haben, eine SPÖ vertritt nicht mehr ihre Interessen in puncto Arbeit, soziale Sicherheit und ja, auch Zuwanderung auf welchem Weg auch immer.
Denn wenn immer mehr Leute mit Mitbürgern konfrontiert werden, die seit Jahren hier leben und immer noch nicht Deutsch können beispielsweise, ja, dann würden sie da halt gerne etwas dazu hören von der Politik. Da kommt aber nix – totgeschwiegen von allen, außer der FPÖ, die damit massig Wählerzustrom bekommt.
Wo soll man also diese fehlgeleiteten Schäfchen denn sonst abholen, als von rechts? Nur wie ist die Frage?

Wenn man die Themen aufgreift wird man sofort beschimpft und abgestraft, also lässt man es… und führt, wie in Wien, einen Anti-FPÖ-Wahlkampf. Nur wird das furchtbar in die Hosen gehen.
Denn was suggeriert die SPÖ ihren verlorenen Wählern damit?! “FPÖ ist böse, rechts und gefährlich!” – was aber eben diese Wähler nicht so empfinden! Die ignorieren die geistlosen Rechtsausritte einiger FPÖ-Mitglieder und hören primär auf Strache – und der hat sich seinen größten Fauxpas diesen Samstag geleistet, als er natürlich den ‘nicht ausgeschlossenen religiösen Hintergrund’ sofort auf Facebook hervorhob – der aber sonst kein radikal rechtes Gedankengut vertritt, sondern, vor allem in Diskussionen, zwar konservative und nationalistische Forderungen vorbringt, aber bei weitem nicht das, was ihm nachgeschimpft wird.
Wenn man die FPÖ also dämonisiert erzeugt man bei den an sie abwandernden Wähler nur erneut und verstärkt den Eindruck, dass man sie und ihre Probleme, Sorgen und Ängste nicht versteht, nicht ernst nimmt oder sie überhaupt gleich als Ausländerfeind, Rassist und Nazi verurteilt, nur weil sie solche Gedanken haben – also treibt man sie noch mehr in die Arme der FPÖ.
Nebenbei erwähnt, wenn die eigene Partei, sowie alle Medien und auch viele Freunde, alle beschimpft und verurteilt, die ähnliche Sorgen und Ängste wie man selbst hat und jene Bedenken natürlich deshalb auch nicht anspricht, weil allein das schon rechts und böse und nazi ist, dann traut man sich es niemals öffentlich zu sagen, aber wird in der Wahlkabine vielleicht doch ein Kreuzerl bei der FPÖ machen. Und nein, kein Hakenkreuz. Ein normales. Ein Wählerkreuz.

Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s